Rini Hopmans

Hopmans

Hi, ich bin Rini Hopmans und ich baue Bio-Tomaten, Gurken und Bok Choy in den Niederlanden an.

Vielen Dank, dass Sie meine Produkte kaufen. Ich hoffe sie werden Ihnen schmecken!

Unser Gewächshaus befindet sich im Südwesten der Niederlande, in der Nähe des Ortes Bergen op Zoom. Neben unserem Landwirtschaftsbetrieb befindet sich das Naturschutzgebiet „Lievensberg“. Das ist ein wunderschönes Stück Holland, doch leider ist der Boden dort sandig und daher nicht sehr gut zum Anbau von Gemüse geeignet. Wir nutzen Kompost und biologische Düngemittel zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit. Kompostierung ist gut für die Biodiversität des Bodens und trägt zur Kohlenstoffspeicherung bei, was wiederum positive Auswirkungen auf das Klima hat.

Unser Gewächshaus ist in zwei Bereiche unterteilt. In einem Bereich wachsen Tomaten, in dem anderen Gurken. Obwohl meine Erfahrungen eigentlich im Anbau von Tomaten liegen, kann ich mich seit der Umstellung auf ökologische Landwirtschaft auch stolzer Gurkenbauer nennen!

 

Interview mit Rini Hopmans
N&M: Was ist der Unterschied zwischen ökologischer und konventioneller Landwirtschaft?
Rini: Das Wichtigste ist, dass wir im Boden anbauen müssen. Bei der konventionellen Landwirtschaft geht es mehr um Techniken und heilende Tätigkeiten. Bei der ökologischen Landwirtschaft sind Vorbeugung und professionelle Fähigkeiten gefragt. Wir müssen mit der Natur arbeiten und Maßnahmen finden, die die Fruchtbarkeit des Bodens anregen und ihn resistent gegen Pflanzenkrankheiten machen. Wir bringen unsere Mitarbeiter bei den Unterschied zwischen Schädlingen und Räubern (natürlichen Feinden) zu erkennen.

N&M: Die Produktion in Gewächshäusern verbraucht viel Energie. Welche nachhaltigen Verfahren wenden Sie noch an?
Rini: Wir verzögern den Beginn der Saison, daher beheizen wir die Gewächshäuser in den kalten Wintermonaten nicht. Außerdem versuchen wir, mit den energiesparendsten Mitteln zu arbeiten. In unserem Gewächshaus haben wir Gewächshausregler eingebaut, um Energie einzusparen.

N&M: Was ist das Besondere an Ihrem Betrieb? 
Rini: Außer der tollen Lage neben dem wundervollen Naturschutzgebiet denke ich, es ist die Tatsache, dass ich mich seit der Umstellung auf ökologischen Anbau eher wie ein Erzeuger als ein Manager fühle. Es gibt keinen Abstand zwischen uns und den Arbeitern. Wir verrichten alle die gleiche Arbeit und führen den Betrieb gemeinsam. Somit sind wir ein richtiges Familienunternehmen.

Sie sind hier

Was züchte ich?

Geolocation is 51.5057508064, 4.300460815430029

Nachhaltigkeitsblume

Tabs

Wo zu finden?

Map

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.