Eine Initiative von

Auf dem Weg zu einem “Living Wage”? Nein, wir bezahlen es bereits!

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit unserem Mangozüchter Zongo in Burkina Faso und mit unserem Avocado-Lieferanten Anthony in Kenia zusammen. Ihre Mangos und Avocados sind nicht nur gut für Ihre Gesundheit, sie unterstützen auch den Lebensunterhalt ihrer Arbeiter. Wenn Sie diese Mangos kaufen, begleiten Sie uns auf unserer Reise hin zu existenzsichernden Löhnen für die Arbeiter, die die Obstplantagen pflegen, die Früchte ernten und verpacken. Unser „Lohn zum Leben“-Gutachten hat gezeigt, dass ein Aufschlag von 10 Cent pro 1 Kilogramm Mangos (und nur 2 Cent pro 1 Kilogramm Avocados) ausreicht, um die derzeit gezahlten Löhne auf ein existenzsicherndes Niveau anzuheben.

Mango

Bei der Schaffung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds hat Fruiteq hervorragende Arbeit geleistet. Zusammen mit Fruiteq geht Eosta nun noch einen Schritt weiter – mit dem Ziel existenzsichernder Löhne für alle Mitarbeiter. Klicken Sie hier, um mehr über Living Wage Mangos zu erfahren.

Der erste Eosta-Fonds für existenzsichernde Löhne für Mango-Verpacker in Burkina Faso wurde aufgelegt!

Ouattara Awa ist glücklich: Sie hat einen Mikrokredit für den Kauf eines Hochdruckreinigers erhalten. Damit hat sie eine Autowaschanlage eingerichtet, um das Einkommen ihrer Familie zu erhöhen. Sie ist die Ernährerin von nicht weniger als 11 Familienmitgliedern. Für Menschen wie Ouattara ist es unmöglich, in Burkina Faso einen Kredit von einer Bank zu bekommen, und die Zinsen sind extrem hoch. Dank der Bio-Mangos von Eosta, die für einen existenzsichernden Lohn produziert werden, hat sie nun neue Möglichkeiten. Heute (10. Februar) wurde der Fonds für existenzsichernde Löhne in Burkina Faso feierlich eingeweiht. Zwanzig Verpackungsarbeiter des Mango Lieferanten erhalten Hilfe aus dem Fonds, und es werden jedes Jahr mehr.

Einen eindrucksvollen Einführungsfilm zu diesem Projekt finden Sie hier:

 

Avocado

Anthony Ngugi aus Kenia ist einer der wichtigsten Avocado-Lieferanten von Eosta. Zusammen mit einer Gruppe von lokalen Bauern baut er Bio-Avocados an, sortiert und verpackt sie. Wenn Sie diese Avocados kaufen, ermöglichen Sie ein besseres Einkommen für die Arbeiter, die die Früchte verpacken. Unsere Living Wage-Bewertung zeigt, dass es nur 2 Cent pro kg Avocados kostet, die Löhne auf Living Wage-Niveau anzuheben.

Ein echter Existenzlohn dank Bio-Avocados von Nature & More

Phyllis Mugo (40) ist alleinerziehende Mutter von vier Kindern und arbeitet im Packhaus von Mavuno Organics in Nairobi, Kenia. Dort verpackt sie Bio-Avocados in Kisten für den Weitertransport nach Europa. Mit ihren Kindern lebt sie in einem 1-Zimmer-Haus und hält sich weder für wohlhabend noch für arm. Mit ihrem Gehalt kann sie Miete, Essen und das Schulgeld der Kinder bezahlen, für sehr viel mehr reicht es aber nicht. Doch seit diesem Frühjahr hat sie zwei neue Träume: einen Lebensmittelladen eröffnen und ein Grundstück kaufen, auf dem sie ihr eigenes Haus bauen kann. Denn seit Kurzem erhält Phyllis einen Existenzlohn, der wirklich zum Leben reicht.

Sehen Sie hier unser neues Video über die existenzsichernden Avocados:

 

Wie funktioniert ein Living Wage-Projekt?

Erstens haben wir die Lücke bei den existenzsichernden Löhnen beim Erzeuger festgestellt. Wir haben Daten für jede Kategorie von Arbeitnehmern gesammelt: Landarbeiter, Erntehelfer, Beschäftigte in der Packerei und Büroangestellte. Klicken Sie hier für den vollständigen Bewertungsbericht.

Zusammenfassung der Ergebnisse

In den folgenden Infografiken finden Sie die Ergebnisse von Fruiteq & Mavuno, den gesetzlichen Mindestlohn und die offizielle Armutsgrenze, wie sie von der Weltbank festgelegt wurde. Oberhalb der Armutsgrenze gilt eine Person in Burkina Faso als Person mit einem unteren mittleren Einkommen. Im Jahr 2018 lagen noch 38 % der Bevölkerung unter dieser Schwelle.

Fruiteq:

Mavuno:

 

Die „Lohn zum Leben“-Lücke: 10 Cent pro 1 kg Mango Frucht & 2 Eurocents pro kg Avocado

Mit diesen Informationen können wir die Berechnungen anstellen. Die Mango wird eine Prämie von 0,10 EUR/kg erhalten, die Avocado 0,02 EUR/kg, was der in unserer Bewertung errechneten Differenz entspricht.

Wie man existenzsichernde Löhne realisiert

Für Fruiteq besteht ein Teil der Strategie darin, Zugang zu Mikrofinanzdienstleistungen zu schaffen, damit die Menschen ihre eigenen Unternehmen aufbauen können. In Kenia erhalten die Arbeiter eine Prämie für existenzsichernde Löhne auf ihrer Gehaltsabrechnung.

Lassen Sie uns das zusammen machen

Eosta / Nature & More bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Mangos und Avocados einschließlich Living Wage zu kaufen.

Wir werden jährlich über den investierten Betrag, die Fortschritte und die Lohnerhöhungen berichten.

Sie sind hier

WAS IST EIN EXISTENZSICHERNDER LOHN?

„Jeder Mensch, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und der eigenen Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert“    

- Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (1948), Artikel 23

Ein existenzsichernder Lohn ist definiert als ein Lohn, der einen angemessenen Lebensstandard für den Arbeitnehmer und seine Familie gewährleistet. Dazu gehören Grundbedürfnisse wie Nahrung, Kleidung und Unterkunft, aber auch Bildung, Gesundheitsfürsorge und Rücklagen für unerwartete Lebensereignisse. Ein existenzsichernder Lohn ist nicht dasselbe wie ein Mindestlohn, denn in vielen Ländern ist das gesetzliche Minimum viel niedriger als ein existenzsichernder Lohn. 

DIE LOHNLÜCKE SCHLIESSEN

Der Mangopreis sollte die wahren sozialen Kosten einschließlich der Sicherung eines existenzsichernden Lohns widerspiegeln.

TREFFEN SIE DIE ERZEUGER

Erfahren Sie mehr über unsere existenzsichernder Lohn Erzeuger:

Hier finden Sie den Bericht herunterladen.

„LOHN ZUM LEBEN“-BENCHMARKING

Wir arbeiten eng mit der niederländischen NGO „IDH – The Sustainable Trade Initiative“ zusammen. Das IDH setzt derzeit einen Fahrplan für eine glaubwürdige und einheitliche Methode zum Benchmarking existenzsichernder Löhne um. Wir werden dem Beispiel der IDH folgen und die Benchmarks in unseren Berechnungen verwenden, sobald sie verfügbar sind. Lesen Sie mehr über die Arbeit des IDH HIER

Die Nachhaltigkeitsblume

Die Nachhaltigkeitsblume ist der Kern unseres Geschäfts. Jeder Nature & More-Erzeuger hat seine eigene Nachhaltigkeitsblume. Sie gibt Auskunft über sein individuelles Engagement in den jeweiligen Nachhaltigkeits-bereichen. Mehr Infos hier.