Passionsfrucht

Die lila Passionsfrucht hat einen süßen und aromatischen Geschmack und gehört mit der gelben Maracuja und der orangefarbenen Granadilla zur Familie der Passionsfrüchte. Sie enthält viele Samen und kann mit einem Löffel ausgelöffelt werden. Wenn die Passionsfrucht reif wird, trocknet die Haut und wirft Falten – genau dann kann sie gegessen werden.

 

Wussten Sie schon, dass…

  • Sie kommt ursprünglich aus Brasilien, wird heutzutage aber in der ganzen Welt in tropisch klimatisierten Regionen angebaut
  • Die Früchte sind dann reif, wenn sie eine schrumpelige Schale haben und einen angenehmen süßlichen Duft verströmen
  • Hinter dem unscheinbaren Äußeren verbirgt sich eine wahre Vitaminbombe, reich an Vitamin A, B und C sowie Kalium, Phosphor, Eisen, Kalzium und Magnesium
  • Kennzeichnend für die Frucht ist ein süß-säuerlicher Geschmack und ein sehr aromatisches Fruchtfleisch mit essbaren Kernen, das häufig eingesetzt wird, um Speisen oder Getränken eine typische tropische Note zu verleihen
  • Ihren Namen verdankt die elegante Passionsblume christlichen Einwanderern, welche in der auffälligen Blüte der Pflanze ein Symbol der Passion Christi sahen: die zehn Blütenblätter stehen für die Apostel ohne Judas und Petrus, während die violette Nebenkrone die Dornenkrone Jesu symbolisiert

Sie sind hier

Treffen Sie die Erzeuger

Waar te vinden?

Map