Spitzpaprika

Sie werden diese süßen Bio-Paprika umso mehr genießen, wenn Sie sich vor Augen führen, dass konventionell angebaute Paprika zum sog. „Dreckigen Dutzend“ gehören, also den 12 Obst- und Gemüsesorten mit der höchsten Pestizidbelastung.

 

Spitzpaprika ...

  • Bereits 5.000 v. Chr. haben die Ureinwohner Südamerikas Paprika kultiviert. Mit der Entdeckung Amerikas kam die Pflanze auch nach Europa und wird heute in fast allen Teilen der Erde angebaut. 
  • Spitzpaprika haben nicht nur eine spitze Form im Vergleich zur üblichen Paprika, sondern auch eine dünnere Schale und einen süßeren Geschmack 
  • Wie die übliche Paprika punktet auch Spitzpaprika mit einem sensationell hohen Gehalt an Vitamin C (bis zu 130 mg pro 100 g Fruchtfleisch)
  • Speziell rote Spitzpaprika enthält außerdem beachtliche Mengen an Vitamin A, das gut für die Sehkraft und für eine gesunde Haut ist
  • Paprika können roh in Salaten oder pur sowie gedünstet, gefüllt und gegrillt gegessen werden.
  • Paprika sind sehr kälteempfindlich und sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden! Besser im Keller oder in der ungeheizten Speisekammer und in jedem Fall dunkel aufbewahren

Sie sind hier

Waar te vinden?

Map