Wurzelpetersilie

Im Suppengrün kennt sie jeder, aber als Gemüse fristet die Petersilienwurzel eher ein Schattendasein. Zusammen mit unseren Bio-Erzeugern wollen wir ihr zu neuem Ruhm verhelfen!

 

Wissenswertes zur Wurzelpetersilie

  • geschmacklich liegt sie irgendwo zwischen Blattpetersilie, Pastinake und Sellerieknolle
  • optisch sieht sie der Pastinake sehr ähnlich, ist aber schlanker, fester und lässt sich schwerer schneiden
  • sie ist eng mit der Blattpetersilie verwandt; solange ihre glatten Blätter jung und zart sind, kann man sie ähnlich wie „echte“ Petersilie gehackt über so ziemlich jedes Gericht streuen
  • Wurzelpetersilie (oder Petersilienwurzel) schmeckt intensiv-würzig und dabei dennoch fein
  • Sie kann roh gegessen werden, z.B. geraspelt im Rohkost-Salat. Köstlich schmeckt sie auch als Cremesuppe, glasiert mit Honig zu Wild und Geflügel oder mit Crème Fraîche püriert
  • Im Kühlschrank in ein feuchtes Tuch gewickelt hält sich Petersilienwurzel gut bis zu etwa 1 Woche frisch
  • Eine Portion Petersilienwurzel (200 g) deckt unseren täglichen Bedarf an Vitamin C schon zu über 80 %
  • Daneben enthält sie auch B-Vitaminen, Eiweiß, Kalzium und Eisen; ihre ätherischen Öle machen das Gemüse gut bekömmlich und unterstützen u.a. die Funktion der Nieren
Rezepte mit dieser Zutat

Sie sind hier

Treffen Sie die Erzeuger

Waar te vinden?

Map