Kwadwo Inkoom

M.G. Farms ltd

Hi, mein Name ist Kwadwo Inkoom und ich bin der Gründer von M. G. Farms Ltd aus Ghana. Danke, dass Sie unsere leckeren Papayas kaufen.

Wir haben unsere Firma 1998 gegründet. Damals haben wir Kohl angebaut und es auf den lokalen Märkten verkauft. Da der Preis für Kohl zu niedrig war, konnten die Kosten nicht gedeckt werden. Deshalben haben wir 1999 angefangen auf 2 Morgen Land in der Zentralregion von Ghana Papaya Solo anzubauen. Bald darauf war M. G. Farms bereits in der Lage zu exportieren. Allerdings war das Klima in der Zentralregion nicht ideal für den Anbau von Papayas und so haben wir uns entschieden in die Ostregion von Ghana umzuziehen. Es stellte sich heraus, dass das eine sehr gute Entscheidung war, da die Temperaturen und der Niederschlag hier geeigneter waren für den Papayaanbau.

Heute besitzt M. G. Farms 100 Morgen Land auf denen wir Papayas anbauen. 2015 haben wir angefangen auf 26,5 Morgen davon biologische Landwirtschaft zu betreiben, da wir festgestellt haben, dass konventioneller Anbau und die Nutzung von Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln nicht besonders gut für den Lebensraum, den Boden und die Tiere, die hier leben, sind. Wir haben uns selbst oft gefragt, was wir besser machen können, und uns dann entschieden biologische Papayas anzubauen. Nun freuen wir uns im September 2016 unsere erste biologische Papayaernte zu haben.

 

Welche Produkte bauen Sie an und was ist besonders an Ihren Produkten?
Wir bauen hauptsächlich Papaya Solo an und etwas Maniok, Mais und Kochbananen für die lokalen Märkte. Eine gute Papaya hat viele Mineralien und ist sehr gesund für Haut und Körper. Sie schützt den Magen und unterstützt die Verdauung. Bei Magen- oder Verdauungsproblemen empfehlen wir die Samen der Papaya zu essen. Wenn Sie die nicht so gerne mögen, können Sie auch einen Papaya Smoothie machen und die Samen einfach mit mixen. Wir machen das auch sehr oft, da die Samen 5 verschiedene Wurmarten abtöten.

Was ist wichtig beim Anbau von Papaya Solo?
Um eine gesunde und fruchtige Papaya Solo anzubauen, muss man guten Boden haben, der nicht von Düngemitteln vergiftet ist, da die Papaya alle Nährstoffe direkt aus dem Boden aufnimmt. Das wichtigste allerdings ist es, das Unkraut in den Griff zu bekommen. Das war eine unserer größten Hürden, die wir überkommen mussten, als wir von konventionellen auf biologischen Anbau umgestellt haben. Um das Unkraut in den Griff zu bekommen, brauchen wir 75% mehr Arbeitsleistung als bei konventionellem Papayaanbau. Natürlich betreiben wir eine Menge Forschung um herauszufinden, wie wir das verbessern können.

Was sind eure Pläne für die Zukunft?
Im Moment bekommen wir all das Wasser, das wir für die Pflanzen benötigen, vom Regen. Allerdings bauen wir nun zusätzlich noch einen Damm, um auch bewässern zu können und unabhängiger vom Regen zu sein. Bewässerung ermöglicht es uns Bodendecker anzupflanzen, die das Unkraut am wachsen hindern. Die 75% mehr Arbeitsleistung, die wir jetzt brauchen um das Unkraut in den Griff zu bekommen, kann dann dazu genutzt werden zusätzliches Einkommen zu generieren, indem wir Bodendecker pflanzen und verkaufen.

Sie sind hier

Was züchte ich?

Geolocation is 7.946527, -1.0231939999999895

Nachhaltigkeitsblume

Tabs

Wo zu finden?

Map

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.