Zwiebeln

Zwiebeln gehören zu den vielseitigsten Gemüsen überhaupt und sind noch dazu sehr gesund. Die alten Ägypter haben ihren Verstorbenen Zwiebeln mitgegeben, um ihre Reise ins Jenseits zu erleichtern. Beim Schneiden der Zwiebeln kullern ganz schnell mal die Tränen aufgrund des Enzyms Alliinase, das beim Kochen zerstört wird.

 

Wussten Sie schon, dass…

  • Zwiebeln schon seit über 5000 Jahren von den Menschen als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanzen angebaut wurden?
  • Zwiebeln im alten Ägypten eine Opfergabe für die Götter waren und den Toten als Wegzehrung für die Reise ins Jenseits mit ins Grab gelegt wurden?
  • Zwiebeln sogar als Zahlungsmittel für die Arbeiter des Pyramidenbaus genutzt wurden?
  • Zwiebeln im Mittelalter als Amulett gegen die Pest genutzt wurden?
  • Zwiebeln bei den Römern ein Grundnahrungsmittel waren?
  • im Nahen Osten Zwiebelsaft eingesetzt wird, um Fleisch über Nacht einzulegen und so weich zu machen?
  • die Zwiebel die Heilpflanze des Jahres 2015 war?
  • man nach einem Bienen- oder Wespenstich eine aufgeschnittene Zwiebel auf die Stelle legen sollte, da der Zwiebelsaft eine entzündungshemmende Wirkung hat?
  • gehackte Zwiebeln in ein Baumwolltuch gewickelt und auf das Ohr gelegt Ohrenschmerzen lindern können?
  • es viele Tipps gibt, damit man beim Zwiebelschneiden nicht weinen muss: Taucherbrille aufsetzen, einen Schluck Wasser oder einen kleinen Löffel die ganze Zeit über im Mund haben, Kaugummi kauen? Ob es tatsächlich funktioniert ist umstritten, fest steht aber, dass ein möglichst scharfes Messer hilfreich ist, da so weniger Zwiebelsaft austritt.

Sie sind hier

Treffen Sie die Erzeuger

Waar te vinden?

Map