Knoblauch

Seit Jahrhunderten spielt Knoblauch eine wichtige Rolle in der Ernährungsweise verschiedener Zivilisationen - nicht nur als Würzmittel, sondern auch wegen seiner vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften.

 

Wissenswertes zum Knoblauch: 

  • Gegen Knoblauchgeruch an den Fingern hilft, eine Bio-Zitronenscheibe zwischen den Händen hin- und herzureiben
  • Knoblauch ist auch bekannt als „Penicillin der Armen“ oder als „russisches Penicillin“, weil es Soldaten im 2. Weltkrieg verabreicht wurde
  • Knoblauch kann helfen, Infektionen, Erkältungen und Grippe abzuwehren. Auch wird behauptet, das Knoblauch bei der Senkung des Cholesterinspiegels helfen und das Risiko von Koronarerkrankungen senken kann
  • Nehmen Sie sich viel Zeit, wenn Sie mit Knoblauch kochen! Viele Hobbyköche verwenden Knoblauch fälschlicherweise direkt nach dem Feinhacken oder Pressen. Um alle seine gesundheitlichen Vorteile zu nutzen, sollte man jedoch 15 Minuten warten, bis man den Knoblauch weiterverwendet.
  • Knoblauch wurde oft in heidnischen Ritualen und in der „Weißen Magie“ verwendet. Der Mythos vom Knoblauch, der Vampire vertreibt, ist Jahrhunderte alt. 
  • Knoblauch ist eine Art Zwiebelpflanze, die zur Familie der Lilien gehört. Diese Pflanze stammt aus Zentralasien.
  • Knoblauch und Zwiebeln sind giftig für Katzen und Hunde.
  • Gegen Knoblauch-Atem hilft es, Zitronensaft zu trinken oder eine Zitronenscheibe zu essen
  • Knoblauch ist eines der ältesten Gewürzmittel. Archäologische Funde bestätigen, dass diese Gewürzpflanze bereits in der Jungsteinzeit, also vor 7.000 Jahren, verwendet wurde. Die Kultivierung von Knoblauch begann vor etwa 4.000 Jahren.

 

Sie sind hier

Treffen Sie die Erzeuger

Waar te vinden?

Map